Kulturhistorisches Museum, Magdeburg

Denkmalgerechte Konservierung und Rekonstruktion

Im Rahmen der denkmalgerechten Rekonstruktion und des Umbaus des Kulturhistorischen Museums zu Magdeburg waren an dem ca. 110 jährigen Gebäude historische Baukonstruktionen wiederherzustellen und nachzubauen.

Durch eine zuvor in den Nachkriegsjahren des letzten Jahrhunderts durchgeführte Umnutzung war das Herzstück des Museums, der Kaiser Otto Saal mit seinen 13 m Innenhöhe teileweise zerstört. Im Rahmen des Umbaus galt es sowohl die historischen Konstruktionen zu erhalten und wieder herzustellen, als auch aktuelle brandschutz- und bauordnungsrechtliche Anforderung zu erfüllen.

Des Weiteren war das Museum für den modernen Ausstellungsbetrieb um- und auszurüsten.